• Vinox voor al jouw favoriete wijn
  • Languedoc specialist
  • Bag in Box
  • (h)eerlijke wijn voor iedereen
Chateau de Gourgazaud Chateau de Gourgazaud Quintus 2021
Chateau de Gourgazaud Quintus 2021 €25,95

Chateau de Gourgazaud Quintus 2021

€25,95
Auf Lager
Dieser reichhaltige und tiefe Wein aus 100 % Syrah mit einem Duft nach kandierten Kirschen, der sich zu Noten von Schokolade und Trüffel entwickelt.
Informationen

Chateau de Gourgazaud Quintus 2021

Tiefes und intensives Rot, mit einem Duft nach kandierten Kirschen, der sich zu Noten von Schokolade und Trüffel entwickelt. Auch der erkennbare Syrah-Pfeffer ist deutlich vorhanden.

Diese 100 % Syrah-Cuvée spiegelt die Essenz des Saftes wider, der beim Pressen freigesetzt wird. Dieser Reifewein mit begrenzter Produktion, der in Ausnahmejahren wiederbelebt wird, ist das Ergebnis einer strengen Auswahl unserer besten gereiften Syrah.

Das Alter der Reben ist 45 Jahren. Ertrag: 15 hl/ha. 

Die Rotweine werden auf jahrhundertealten entkalkten Terrassen angebaut. Der Boden ist kalkhaltig, arm an organischen Mineralien, aber reich an Schiefer und Quarzkies.

Chateau de Gourgazaud, im Herzen des Minervois gelegen, ist ein neues Weingut in der Vinox-Reihe. Seit 50 Jahren stellt diese Winzerfamilie Spitzenweine zu erschwinglichen Preisen her. Ihr Geheimnis? Niedrige Erträge pro Hektar und sie unternehmen große Anstrengungen, um das Maximum an Aromen aus der Traube zu extrahieren.

 

Produktinformation 

Produzent: Chateau de Gourgazaud
Winzer: Familien Piquet
Inhalt Flasche: 75 cl
Rebsorten: 100% Syrah
Serviertemperatur: 16 - 18°
Trinken: Jetzt - 2028
Alcoholgehalt: 14,5%
Essen und Trinken: Wildgerichte, rotes Fleisch und Käse
Verschluss: Naturkork

Über Chateau de Gourgazaud

Chateau de Gourgazaud liegt im Herzen von Minervois – La Liviniere. Dieses Schloss stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist seit 50 Jahren im Besitz der Familie Piquet. 1973 von Roger Piquet gekauft. Er erweiterte die Weinberge auf 100 Hektar und pflanzte als erster in diesem Gebiet Syrah- und Mourvèdre-Trauben an. Damit wurde er zum Wegbereiter für die später geschaffene Appellation Minervois – La Livinière. Das Chateau wird derzeit von seinen beiden Töchtern Annick und Chantale geführt.

Doch was sind die Gründe für den Erfolg ihrer Weine? Zunächst einmal die geringen Erträge: nur 35 Hektoliter pro Hektar. Wo andere Winzer teilweise bis zu 100 hl/ha ernten, setzt die Familie Piquet nur auf die besten Trauben. Und die Art der Weinbereitung ist der zweite Punkt. Die Winzer von Chateau de Gourgazaud konzentrieren sich sehr darauf, die maximalen Aromen aus der Traube zu extrahieren und gleichzeitig die Frische zu bewahren. Ihr Qualitätsstandard ist sehr hoch. Aufgrund des begrenzten Produktionsvolumens exportieren sie ihre Weine in eine Handvoll Märkte außerhalb Frankreichs. Wir können uns glücklich schätzen, Importeur dieses Weinguts für den niederländischen Markt zu sein.

Über Minervois

Das im Südwesten des Languedoc gelegene Minervois ist eine der ältesten Weinregionen im Mittelmeerraum. Die Römer sorgten aufgrund der idealen klimatischen Bedingungen für die Anpflanzung der ersten Reben im Languedoc Roussillon. Der Name Minervois stammt von der antiken Stadt Minerve, einer Festung, die von den Römern erbaut und der Göttin Minerva geweiht wurde.

Die Appellation Minervois ist seit 1983 ein geschütztes Herkunftsgebiet und umfasst 18.000 Hektar Rebfläche. Es herrscht mediterranes Klima. Es ist überwiegend warm, sonnig, mit idealen Niederschlägen.

Innerhalb des Minervois gibt es seit 1997 ein eingetragenes Herkunftsgebiet: Minervois – La Livinière. Dabei handelt es sich um ein eigenes geschütztes Herkunftsgebiet, aus dem laut Experten die schönsten Weine stammen. Der Boden und das Klima hier sind einzigartig und unterscheiden sich vom Rest des Minervois.

Klicken Sie hier für eine Übersicht aller Weine von Chateau de Gourgazaud im Vinox-Sortiment.

 

 

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »